Willkommen ...

... auf meiner Homepage! Auf den nachfolgenden Seiten möchte ich euch gerne meine "frechen Monster" etwas näher bringen um euch das "für" oder "wieder" zu erleichtern.

Ratten erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit als Haustier. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da Ratten intelligente Tiere sind, die schnell zahm werden, sich eng an ihren "Besitzer" anschließen und keine besonderen Haltungsansprüche stellen. Leider liegt die durchschnittliche Lebenserwartung kaum über zwei Jahren und es kommt relativ häufig vor, dass sie (kaum älter als ein Jahr) bösartige Erkrankungen entwickeln.
Ratten leben wie Mäuse in der Natur in großen Familienverbänden. Von einer Einzelhaltung sollte daher abgesehen werden. Selbst wenn man sich sehr viel Zeit für das Tier nimmt, glaube ich nicht, dass irgendjemand eine Ratte sonderlich gern mit der eigenen Zunge putzen wird, wie es ein Artgenosse tut. Am besten hält man zwei gleichgeschlechtliche Tiere, die aus einem Wurf stammen oder sich jedenfalls von klein auf kennen. Bei Paarhaltung kommt es rasch zu einer riesigen Zahl an Nachkommen, für die gute Plätze gefunden werden müssen - keine leichte Aufgabe. Leider gibt es viel mehr Ratten als gute Plätze für sie. Falls man sich für Ratten als Haustiere entschieden hat, ist ein Tierheim auf jeden Fall einen Besuch wert.

Ratten haben ein großes Bewegungsbedürfnis und sind gute Kletterer. Der Käfig sollte daher so groß wie möglich sein (60 x 50 x 70 cm), im Idealfall mit mehreren "Etagen", Kletterseilen, Schlafhäuschen und ausreichend Nistmaterial. Laufräder sind für Ratten nicht zu empfehlen. Der Käfig sollte in einer geschützten Zimmerecke stehen, hell und frei von Zugluft. Da Ratten wie auch Mäusen ein intensiver Geruch eigen ist, ist es notwendig den Käfig ziemlich oft zu säubern. Ratten werden auch nicht stubenrein, dennoch ist der tägliche Ausflug aus dem Käfig ein Muss um das neugierige, intelligente Tier nicht abstumpfen zu lassen.

Was das Futter angeht, sind Ratten relativ einfach zu versorgen. Das Grundfutter ist eine Körnermischung, das eigens als Rattenfutter erhältlich ist. Neben frischem Wasser gibt man Obst und Gemüse. Gerne genommen werden auch gekochte Nudel oder Reis!